mit mir gemeinsam
zu deinem Lernziel
in Mathematik,
Physik & Englisch

 

 

 

 

 

 

 

 




mit mir gemeinsam
zu deinem Lernziel
in Mathematik,
Physik & Englisch

Konzepte

Einzel- oder Gruppenunterricht?

Klar, Gruppennachhilfe kostet stets weniger als Einzelnachhilfe. Wenn 5 Ler­nende sich den Lehrer für eine Dop­pel­stunde teilen, be­kommt aber jeder im Schnitt nur 18 Mi­nuten "Ein­zelnachhilfe". Ich be­treue die meisten meiner Schüler einzeln und kann die ganze Zeit ihren Lern­pro­zess verfolgen. Maximal zwei Teil­neh­mer aus der gleichen Klasse dürfen es sein.

Nachhilfeinstitut oder Privatlehrer?

Wer sich von einem Institut betreuen lässt, bezahlt immer Lehrer + Institut und bindet sich oft längerfristig. Bei mir gibt es keine Vertragsbindung, keine An­mel­de- oder Grundgebühren. Sie bezahlen nur für die Stunden, welche Sie mit mir vereinbart haben. Schüler und Leh­rer profitieren beide von dieser Art der Zu­sammenarbeit auf gegenseitiger Vertrauensbasis.

Crash-Kurs oder längerfristiges Training

Ein Schnellkurs macht Sinn, wenn nur ein paar Fragen geklärt werden müssen. Oft treten aber bei vielen Schülern in letzter Mi­nute große Wissenslücken aus früheren Schuljahren zu Tage. Die Zeit reicht dann kaum, um auch diese Lücken zu schlie­ßen. Warten Sie nicht bis zum letzten Moment! Ein Training, dass schon ein paar Monate vor den Prüfungen beginnt, bringt mehr.

Erschwinglich auch bei kleinem Einkommen

Wenn Sie in Chemnitz wohnen, Empfänger von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Wohngeld sind, können Sie im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepakets die Nachhilfe bei mir zu stark vergünstigten Konditionen erhalten, in vielen Fällen sogar kostenlos. Ich benötige dazu den Be­wil­li­gungs­bescheid im Original.

Lernstrategien

„So seltsam es auch klingen mag, die Stärke der Mathematik beruht auf dem Vermeiden jeder unnötigen Annahme und auf ihrer großartigen Einsparung an Denkarbeit.“

(Ernst Mach)

Hilfe bei Rechenschwäche (Dyskalkulie)

Wenn sich schon im Grundschulalter Probleme beim Rechnen einstellen und selbst unermüdliches Üben keinen Erfolg bringt, dann könnte eine Rechen­schwäche die Ursache sein. Die betroffenen Kinder sind nicht dümmer als andere, im Gegenteil, sie wenden beim Rechnen unglaublich viel Energie auf. Aber sie scheitern, weil ihre Vorstellung von Zahlen verzerrt ist. Ein Beispiel mag das veranschaulichen. Für rechenschwache Kinder sind Zahlen häufig wie Buch­staben. Sie verbinden damit nicht die Vorstellung einer Menge, so wenig wie wir uns unter „E“, dem 5. Buchstaben des Alphabets, etwas vorstellen, was so groß ist wie der zweite und dritte Buchstabe zusammen. Um diese einfache „Buchstaben“-Gleichung zu lösen, hilft nur Abzählen (z. B. mit den Fingern) und das dauert entsprechend lang. Im Zahlenraum bis Zehn mag das noch gut gehen, aber ab 10+1 reicht das handeigene Anschauungsmaterial nicht mehr aus. Ein zielgerichtetes Training kann helfen, Zahlen nicht nur als Symbole, sondern als Mengen begreiflich zu machen. Mengen lassen sich zerlegen und zusammenfügen. Rechts steht im Prinzip die gleiche Plusaufgabe wie eben, aber als Menge dargestellt. Auf dieser Grund­vor­stel­lung bauen alle weiteren Rechen­ge­setze auf – und damit auch der Erfolg in kommenden Schuljahren.

Augenmerk auf Grundlagenwissen

Es ist ein weit verbreitetes Phänomen, dass selbst Schüler in den oberen Klassenstufen oft unsicher sind, was die Rechnung mit Vorzeichen und Prozenten betrifft. Umfang und Flächeninhalt werden verwechselt und bei der Bruchrechnung scheitert die Bildung des Hauptnenners, weil das Konzept des kleinsten gemeinsamen Vielfachen nicht „sitzt“. Klar, dass kompliziertere Rechnungen misslingen, denn sie beinhalten alle diese Dinge. Wer nach mehreren Jahren Englisch noch nicht weiß, wann man das „Present Perfect“ benutzt, dass „become“ nichts mit „bekommen“ zu tun hat und gängige Redewendungen nicht kennt, is truly headed for disaster1, es sei denn, dieses Wissen wird rechtzeitig und gezielt aufgearbeitet. Es ist mir ein Anliegen, dass Schüler in der Nachhilfe gerade bei diesen Grundlagen sicher werden. Dann kommt es zu weniger Fehlern und neues Wissen lässt sich leichter dazu lernen.

1 to be headed for disaster = auf eine Katastrophe zusteuern

Nicht nur Formeln und Aufgaben pauken, sondern verstehen

Viele Schüler ver­lassen sich auf ihre Formel­samm­lung, die bei Arbei­ten als Hilfs­mittel zuge­lassen ist. Doch die Formel­sammlung nützt wenig, wenn der Sinn der Formel selbst nicht klar ist. Es bringt auch nichts, Lösungs­wege auswendig zu lernen, denn die nächsten Aufgaben sind sowieso wieder etwas anders. Setzen wir uns doch gemeinsam hin und überlegen, wie man an neue Probleme herangeht. Manchmal ändere ich Aufgaben absichtlich etwas ab, damit gewisse Grundprinzipien sichtbar werden. Oder wir schauen uns mehr als nur einen Lösungsweg an und entscheiden, welcher schneller und einfacher zum Ziel führt. Das spart bei einem Test wertvolle Zeit, die für Selbstkontrolle genutzt werden kann. ​

Kreatives Englisch-Lernen

Englisch ist als Weltsprache nicht mehr weg­zu­den­ken. Aber Vo­ka­bel-Lernen und Grammatik sind für viele ein rotes Tuch. Besonders das Sprechen kommt im Schul­un­ter­richt häufig zu kurz, dabei ist gerade das nötig, um ein sicheres Gefühl für die Sprache zu bekommen. In der Nach­hil­fe beziehen wir möglichst viele Sinne mit ein – beim Schreiben, Hören und Selber-Sprechen. Und die Vokabeln schreiben wir nicht in Form lang­wei­liger Deutsch-Englisch-Listen auf, sondern so, dass jedes Wort, jede Redewendung eine Bedeutung erhält, die nicht so schnell vergessen wird.

Ihre Fragen

Das können Sie je nach Wunsch selbst festlegen. Bei Grundschülern (bis 4. Klasse) reicht die Konzentrationsfähigkeit meist nicht länger als 45 Minuten. Ansonsten sind 60 oder 90 Minuten(Doppelstunde) am Stück der übliche Zeitrahmen. ​

Eine Doppelstunde pro Woche ist im Regelfall genug. Wenn größere Arbeiten anstehen oder kurz vor den Prüfungen, ist mehrmals pro Woche zu empfehlen. Es muss aber auch Raum bleiben für andere Aktivitäten. Verplanen Sie daher nicht alle Nachmittage für Mathe, Physik oder Englisch. Die Nachhilfe soll vom Kind als Hilfe empfunden werden und nicht an die Stelle liebgewonnener Hobbys treten. Allerdings möchte ich Sie auch darauf hinweisen, dass bei größerem Nachholbedarf des Schülers nur 1×45 min. Nachhilfe pro Woche kaum ausreichen werden. Wenn Hausaufgaben anstehen, Stoff wiederholt und für die nächste Arbeit geübt werden soll, sind 90 Minuten pro Woche das absolute Minimum.

Ich komme gern zu Ihnen nach Hause. Am günstigsten ist Nachhilfe online. Sie kann an jedem Ort mit Internetzugang stattfinden.

Nachhilfelektionen werden vereinbart, indem Sie mir schriftlich per E-Mail, Telegram oder telefonisch eine Terminanfrage schicken, die ich auf gleichem Weg bestätige. Mit den jeweils geltenden Preisen erklären Sie sich einverstanden.
Ein vereinbarter Termin kann bis 23:59 Uhr am vorhergehenden Kalendertag kostenlos abgesagt werden. Schicken Sie mir in diesem Fall rechtzeitig eine Textnachricht, so dass ich den frei gewordenen Termin anderweitig vergeben kann. Wenn dringende Gründe vorliegen (Krankenschein, Unfall, Unwetter) können Sie den Termin natürlich auch kurz vorher stornieren. Wird der Unterricht aus anderen Gründen kurzfristig abgesagt, stelle ich pauschal 5 Euro in Rechnung. Wird die Absage vergessen und ich erscheine vergebens, berechne ich den vollen Preis. Für alle erbrachten Leistungen stelle ich Ihnen spätestens zum Jahresende eine Quittung aus.

Ich habe mich auf Mathematik, Physik und Englisch spezialisiert und biete derzeit nur in diesen drei Fächern Nachhilfe an. Für Nachhilfe in Deutsch empfehle ich Ihnen Frau Dr. Sandra Kersten, die als Germanistin und Dozentin auf diesem Gebiet hervorragende Erfahrungen hat. Hier geht es zu ihrer Webseite.

Ich sehe es immer wieder: Wer regelmäßig übt und den Willen zum Lernen mitbringt, kann schließlich auch Erfolge vorweisen. Langfristig bessern sich die Noten dann, wenn ein Schüler lernt, den Stoff in neuen Zusammenhängen anzuwenden. Allerdings funktioniert das selten von heute auf morgen. Viele haben sich damit abgefunden, „schlecht“ zu sein und es braucht Zeit, bis neben neuen Fertigkeiten auch ein neues Selbstvertrauen entwickelt ist.
Als Eltern können Sie ebenfalls mit dazu beitragen, dass die private Nachhilfe Früchte trägt. Schaffen Sie ein Umfeld, in dem Ihr Kind lernen kann, ohne sich als Versager fühlen zu müssen. Betonen Sie das, was bereits richtig und gut gemacht wurde, sei es auch noch so eine kleine Leistung. Dosieren Sie den Medien- und Süßigkeiten-Konsum Ihres Kindes, sonst tut sich der Kopf mit Lernen schwer. Ermutigen Sie zum Lesen. Hinterfragen Sie auch das Lernklima während des normalen Schulunterrichts. In der Nachhilfe glauben mir die meisten wenigstens ein bisschen, dass Lernen und Nachdenken Freude bringen kann. Aber häufig lehrt sie der Unterricht am Vormittag das Gegenteil. Suchen Sie daher auch das Gespräch mit den Lehrern. Wenn alle am gleichen Strang ziehen, steht es um die Erfolgschancen recht gut.

Der Preis hängt u.a. von der Länge einer Unterrichtseinheit, von der Entfernung und der Teilnehmerzahl (max. 2) ab. Falls Ihnen Leistungen für Lernförderung bewilligt wurden, ermäßigt sich der Preis zusätzlich. Lassen Sie sich hier ein Preisangebot machen.

Alle Informationen und Antragsformulare finden Sie auf der Webseite der Stadt Chemnitz. Weiterhin muss der zuständige Fachlehrer bestätigen, dass eine Lernfördermaßnahme notwendig ist. Dafür muss ein Schüler nicht unbedingt versetzungsgefährdet sein, es genügt bereits, wenn absehbar ist, dass wichtige Lernziele nicht erreicht werden.

In den meisten Fällen lautet die Antwort JA. Die von der Stadt Chemnitz bewilligten Leistungen decken den Nachhilfeunterricht in einer Gruppe ab. Wenn also noch ein Teilnehmer hinzukommt, ist die Nachhilfe in den meisten Fällen für Sie kostenfrei. Bei Einzelnachhilfe und bei längerer Anfahrt erhebe ich noch eine kleine Zuzahlung. Die genauen Konditionen können Sie hier ermitteln. Den Bewilligungsbescheid benötige ich im Original.

Online-Nachhilfe live

Kurzfristig einen Extratermin vereinbaren, das geht besonders gut, wenn keine Anfahrt stattfinden muss. Die flexibelste Art der Nachhilfe ist auch die günstigste. Ich habe auf diesem Weg schon viele Schüler(innen) der Klassenstufen 6-13 betreut.

Technische Voraussetzungen

Mit einem Internetzugang besitzen Sie bereits die wesentliche Voraussetzung für Online-Nachhilfe. Zusätzlich benötigen Sie ein Headset (Kopfhörer mit Mikrofon) oder eine vergleichbare Audioinstallation. Die Schreibtafel öffnet sich im Browser. Falls Sie eine ältere Version von Windows verwenden, muss die kostenlose Software Adobe Flash Player installiert sein. Die akustische Verständigung läuft über das Programm „Skype“, ebenfalls kostenlos. Sie können Skype hier herunterladen. Während der Installation werden Ihnen alle Schritte genau erklärt. Unter anderem wählen Sie sich einen Benutzernamen aus, unter dem Sie angerufen werden können. 

Kostenlose Probelektion gefällig?

Wir probieren zuerst, ob die akustische Verständigung funktioniert. Dann übermittle ich einen Link, der zur virtuellen Tafel führt, auf der alle schriftlichen Inhalte bearbeitet werden. Während jeder Stunde stehen Schüler und Lehrer also akustisch und visuell miteinander in Verbindung, so als würden sie sich am gleichen Ort befinden. Alle Lerninhalte, die auf der Tafel präsentiert werden, können von Schüler und Lehrer betrachtet und verändert werden.
Die Bedienung dieser Tafel ist leicht verständlich und kann innerhalb weniger Minuten erlernt werden. Egal, ob Formeln, Funktionen oder Skizzen, Grammatikregeln etc. alles lässt sich anschaulich darstellen und erklären. Die Inhalte können auch für später abgespeichert werden.  Über „File-Sharing“ können außerdem weitere Dokumente miteinander geteilt werden z.B. eingescannte bzw. abfotografierte Aufgabenblätter oder selbst verfasste Englischtexte, die vom Lehrer noch einmal kontrolliert werden sollen. Nach ca. 25-30 Minuten endet die Probelektion.

und wie weiter ... ?

Wenn Ihnen die Probelektion gefallen hat, können wir Termine für weitere Unterrichtseinheiten vereinbaren. Eine Preis-Übersicht finden Sie hier.

Einzelunterricht:  15 €

mit Bildungs- und Teilhabe-Paket der Stadt Chemnitz: 3 €

2er-Gruppe (pro Teilnehmer):  10 €

mit Bildungs- und Teilhabe-Paket der Stadt Chemnitz: kostenlos

Einzelunterricht:  20 €

mit Bildungs- und Teilhabe-Paket der Stadt Chemnitz: 4 €

2er-Gruppe (pro Teilnehmer):  12 €

mit Bildungs- und Teilhabe-Paket der Stadt Chemnitz: kostenlos

Einzelunterricht:  30 €

mit Bildungs- und Teilhabe-Paket der Stadt Chemnitz: 6

2er-Gruppe (pro Teilnehmer):  17 €

mit Bildungs- und Teilhabe-Paket der Stadt Chemnitz: kostenlos

„Es ist die wichtigste Kunst des Lehrers, die Freude am Schaffen und am Erkennen zu erwecken.“

(Albert Einstein)

Über mich

Mein Name ist Alexander Bartsch. Seit meinem Abitur im Jahr 1995 (Leistungskurse Mathematik & Englisch) und meinem Diplom­ab­schluss in In­formatik und Englisch an der TU-Chemnitz 2002 habe ich Freunden und Bekannten immer wieder mit Mathematik, Physik und Englisch weiter ge­holfen. Ich entdeckte, dass mir diese Arbeit Freude bereitet und machte mich im Jahr 2003 als Nachhilfelehrer selbstständig. Zu­dem arbeite ich seit 2013 als Dozent im schulischen Bereich der Rehaklinik „Alte Flugschule“ in Großrückerswalde. Ich bin seit  11 Jahren verheiratet und wir haben 2 Söhne. Mich interessieren die un­garische und die alt­hebräische Sprache, ich spiele gelegentlich Backgammon, bin Pilot einer Bebop-Drohne und gehe gern auch weltanschaulichen Fragen aus dem Buch der Bücher nach.

Kontaktieren Sie mich

Reden wir über einen Termin

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb meines Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. meiner Social Media Profile auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweise ich auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher:

3er455t5

Arten der verarbeiteten Daten:

  • Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen).
  • Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern).
  • Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos).
  • Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
  • Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichne ich die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

  • Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte.
  • Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern.
  • Sicherheitsmaßnahmen.
  • Reichweitenmessung/Marketing.

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ meint die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

„Profiling“ ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teile ich Ihnen die Rechtsgrundlagen meiner Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung meiner Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung meiner rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung meiner berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Ich treffe nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren habe ich Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtige ich den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern ich im Rahmen meiner Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbare, sie an diese übermittle oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähre, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage meiner berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern ich Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sogenannten „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftrage, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern ich Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeite oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung meiner (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage meiner berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeite oder lasse ich die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie mir bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung

Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Als temporäre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Status gespeichert werden. Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen aufsuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeichnet, die von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden (andernfalls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First-Party Cookies“).

Ich kann temporäre und permanente Cookies einsetzen und kläre hierüber im Rahmen meiner Datenschutzerklärung auf.

Falls Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten, die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden. Des Weiteren kann die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers erreicht werden. Bitte beachten Sie, dass dann gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Onlineangebotes genutzt werden können.

Löschung von Daten

Die von mir verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei mir gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Änderungen und Aktualisierungen der Datenschutzerklärung

Ich bitte Sie, sich regelmäßig über den Inhalt meiner Datenschutzerklärung zu informieren. Ich passe die Datenschutzerklärung an, sobald die Änderungen der von mir durchgeführten Datenverarbeitungen dies erforderlich machen. Ich informiere Sie, sobald durch die Änderungen eine Mitwirkungshandlung Ihrerseits (z.B. Einwilligung) oder eine sonstige individuelle Benachrichtigung erforderlich wird.

Registrierfunktion

Nutzer können ein Nutzerkonto anlegen. Im Rahmen der Registrierung werden die erforderlichen Pflichtangaben den Nutzern mitgeteilt und auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zu Zwecken der Bereitstellung des Nutzerkontos verarbeitet. Zu den verarbeiteten Daten gehören insbesondere die Login-Informationen (Name, Passwort sowie eine E-Mailadresse). Die im Rahmen der Registrierung eingegebenen Daten werden für die Zwecke der Nutzung des Nutzerkontos und dessen Zwecks verwendet.

Die Nutzer können über Informationen, die für deren Nutzerkonto relevant sind, wie z.B. technische Änderungen, per E-Mail informiert werden. Wenn Nutzer ihr Nutzerkonto gekündigt haben, werden deren Daten im Hinblick auf das Nutzerkonto, vorbehaltlich einer gesetzlichen Aufbewahrungspflicht, gelöscht. Es obliegt den Nutzern, ihre Daten bei erfolgter Kündigung vor dem Vertragsende zu sichern. Ich bin berechtigt, sämtliche während der Vertragsdauer gespeicherten Daten des Nutzers unwiederbringlich zu löschen.

Im Rahmen der Inanspruchnahme meiner Registrierungs- und Anmeldefunktionen sowie der Nutzung des Nutzerkontos, speichere ich die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage meiner berechtigten Interessen, als auch der Nutzer an Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung meiner Ansprüche erforderlich oder es besteht hierzu besteht eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO. Die IP-Adressen werden spätestens nach 7 Tagen anonymisiert oder gelöscht.

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit mir (z.B. per Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder via sozialer Medien) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b. (im Rahmen vertraglicher-/vorvertraglicher Beziehungen), Art. 6 Abs. 1 lit. f. (andere Anfragen) DSGVO verarbeitet. Die Angaben der Nutzer können in einem Customer-Relationship-Management System („CRM System“) oder vergleichbarer Anfragenorganisation gespeichert werden.

Ich lösche die Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Ich überprüfe die Erforderlichkeit alle zwei Jahre; Ferner gelten die gesetzlichen Archivierungspflichten.

Geschäftsbezogene Verarbeitung

Zusätzlich verarbeite ich

  • Vertragsdaten (z.B. Termine, Adressen, Telefonnummern, Laufzeit, Kundenkategorie).
  • Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie)

von meinen Kunden, Interessenten und Geschäftspartnern zwecks Erbringung vereinbarter Leistungen, Service und Kundenpflege, Marketing, Werbung und Marktforschung.

Hosting und E-Mail-Versand

Die von mir in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die ich zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeite ich, bzw. mein Hostinganbieter Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage meiner berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Ich, bzw. mein Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage meiner berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Ich setze innerhalb meines Onlineangebotes auf Grundlage meiner berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb meines Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services, wie z.B. Videos oder Schriftarten einzubinden (nachfolgend einheitlich bezeichnet als „Inhalte“).

Dies setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte, die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Ich bemühe mich, nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Drittanbieter können ferner so genannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als „Web Beacons“ bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die „Pixel-Tags“ können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Website ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung meines Onlineangebotes enthalten, als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden.

Google-Fonts

Ich binde die Schriftarten („Google Fonts“) des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.